Ergebnisse

Verwalltour

kml Download gpx Download itn Download
Art der Tour: Rundfahrt
Region: Tirol
Länge: 197 km
Fahrzeit: ca. 3,5 h

Ausgehend von Bludenz, einer Barocken Kleinstadt in Illtal führt die Route durch das steile und kantige Tal entlang des Lutzenbachs ins große Walsertal. Über die Faschina Straße gelangt man in das auf 1.500m gelegene Bauerndorf Damüls. Das Wahrzeichen, die Parrkirche St. Nikolaus, ist schon von weitem an ihrem Zwiebelturm erkennbar. Das idyllische Dorf, das im Winter als das Schneereichste der Welt gilt, lädt auch im Sommer zu einem kurzen Stopp und einem kleinen Spaziergang in den Bergen ein.

Von Damüls geht es weiter Richtung Osten durch den Bregenzerwald. Durch eine abwechslungsreiche Landschaft und entlang der immer breiter werdenden Bregenzer Ach zweigt man schließlich in Au nach Warth ab. In Warth kommt man schließlich auf eine mit zahlreichen Galerien  gespickten Bergstraße. Dieser Streckenabschnitt ist besonders schwierig zu fahren und es ist absolute Vorsicht geboten. Die Straße, die Teileweiße in den Fels hinein gesprengt wurde, führt an zahlreichen Felskanten und Abgründen vorbei. Nach dem der Flexenpass überwunden wurde wird der Untergrund auf dem Arlbergpass deutlich besser. Nach einigen Metern überquert man die Passhöhe des Arlbergpassen von 1793m.Die Arlbergpassstraße ist sehr gut ausgebaut, da sie bis zum Bau des Arlbergtunnels die Hauptverbindung zwischen Tirol und Vorarlberg darstellte.

Auf einer Kurvenreichen abfahrt erreicht man St. Anton am Arlberg. Von dort geht die Cabrioroute weiter über Strengen und Pians ins Paznauen. Über die weltbekannten Wintersportorte Ischgl und Galtür erreicht man die Silvretta. Die Silvretta Hochalpenstraße ist eine der schönsten Alpenstraßen, und führt über reizende Hochalmen zur Passhöhe auf 2.032m hinauf. Die Straße ist ungesichert und wird oft von Kühen betreten. Daher wird  auch hier eine vorsichtige Fahrweise empfohlen.

Auf der Passhöhe liegt ein Stausee. Umgeben von mehreren Dreitausendern sollte man hier eine Pause einlegen und die großartige Berglandschaft genießen. Die Abfahrt erfolgt über zahlreiche enge Serpentinen und garantiert Fahrspaß mit dem Cabrio.

Über Schruns gelangt man wieder zum Ausgangspunkt der Tour, Bludenz.

 

Schnellanfrage ins Cabrioglück

Schnellanfrage ins Cabrioglück